Pizzasoße (Rezept von Schilli)

für 10 Pizzen:

 

800 g gestückelte Tomaten
1/2 Tube Tomatenmark
3 kleine Zwiebeln
1 große Knoblauchzehe
Olivenöl
2 Würfel klare Brühe
Italienische Kräuter
150 ml Rotwein
Zucker

Zwiebeln u. Knoblauch klein schneiden und in reichlich heißem Olivenöl andünsten. Tomaten u. Rotwein dazugeben. Dann die Kräuter und die zerbröselten Brühwürfel. Zuletzt noch das Tomatenmark dazugeben. Alles gut verrühren und auf schwacher Stufe etwas köcheln lassen. Dann mit Zucker abschmecken bis der säuerliche Tomatengeschmack neutralisiert ist. Das ganze dann etwa 2 Stunden köcheln lassen damit das Wasser verdunstet und die Sauce dickflüssiger wird. Am besten über Nacht noch ziehen lassen und zuletzt mit dem Pürierstab mixen. Bei Bedarf noch mit Salz u. Pfeffer abschmecken.

Pizzaboden (Rezept von Schilli)

für 10 Pizzen:

 

1500 g Mehl
3 Pck. Trockenhefe
50 g Salz
50 g Zucker
850 ml warmes Wasser
50 ml Olivenöl

Mehl, Trockenhefe u. Zucker gut vermischen. Das warme Wasser dazugeben und durchmischen bis ein Teig daraus wird. Dann wärend dem Kneten nach und nach das Salz und das Olivenöl zugeben. Solange kräftig kneten (10-15 min) bis eine schöne homogene Teigmasse entsteht. Anschließend zu einer Kugel formen und in einer Schüssel zugedeckt bei 40 Grad im Ofen für ca. 2 Stunden ruhen lassen. Nachdem der Teig gegangen ist, entweder sofort verarbeiten, einfrieren oder im Kühlschrank für max. 1 Tag aufbewahren.